Aktuelle Nachrichten für Umwelt & Sicherheit

Die neuesten Nachrichten von Bodenseekreis-Nachrichten

Filtern

Zurücksetzen
Veröffentlicht in: Umwelt & Sicherheit

Veröffentlicht am 17.06.2024, 15:20 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Wassergrundstücke an Flüssen und Bächen: Hochwasserschäden melden und Reparaturen behördlich abstimmen

Die Hochwasser und Starkregenereignisse im Juni haben viele Bach- und Flussläufe verändert und Schäden an den Ufern verursacht. Grundstückbesitzer, die Hochwasserschäden am Gewässer oder Uferabbrüche feststellen, sollten sich an die jeweilige Gemeinde wenden und nicht selbst am Gewässer tätig werden. Die Gemeinden sind für Gewässer II. Ordnung unterhaltspflichtig und stimmen erforderliche Maßnahmen mit der Wasserbehörde ab. Selbstständig durchgeführte Arbeiten am Ufer und im Gewässer sind in vielen Fällen verboten und werden ohne fachliche Anleitung oftmals nicht korrekt ausgeführt. Das kann zu noch größeren Schäden führen.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 14.06.2024, 12:47 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Trinkwasser-Abkochgebot im östlichen Bodenseekreis auch am Wochenende gültig

Die Gegenmaßnahmen zeigen bereits Wirkung und die Keimwerte gehen an vielen Kontrollpunkten bereits zurück. Für eine Freigabe müssen die Kontrollproben aber mehrere Tage hintereinander einwandfrei sein. Erst dann kann das Abkoch-Gebot aufgehoben bleiben. Deshalb sollte das Trinkwasser aus der Leitung in den betroffenen Versorgungsbereichen auch übers Wochenende weiterhin abgekocht werden. Im Laufe der kommenden Woche wird auf www.bodenseekreis.de stets aktuell angezeigt, wenn einzelne Bereiche freigegeben wurden.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 12.06.2024, 18:58 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Trinkwasser-Abkochgebot gilt nun auch für Teile von Kressbronn a. B.

Das Abkochgebot für Trinkwasser aus der Leitung wurde in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Bodenseekreis auf Versorgungsbereiche der Wasserversorgung Kressbronn a. B. ausgedehnt. Grund ist, dass die Rohrleitungsnetzte der verschiedenen Versorger miteinander verbunden sind. Die einzelnen Versorger informieren auf ihren Internetseiten über die Situation in jeweils ihren Bereichen. Eine Übersicht der betroffenen Versorgungsgebiete gibt es tagesaktuell auch unter www.bodenseekreis.de

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 10.06.2024, 17:50 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Trinkwasser abkochen: nun auch in Neukirch und weiteren Gemeinden des Landkreises Ravensburg

Das Abkoch-Gebot für Trinkwasser aus der Leitung in bestimmten Versorgungsgebieten im östlichen Bodenseekreis ist am Montag (10. Juni 2024) auf die Gemeinde Neukirch sowie Versorgungsbereiche im Landkreis Ravensburg ausgedehnt worden. Bei Kontrollproben wurden mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt, gegen die nun durch die betreffenden Wasserversoger technische Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Bis diese wirken, empfehlen Versorger und Gesundheitsamt, das für den menschlichen Verzehr bestimmte Leitungswasser abzukochen.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 09.06.2024, 16:27 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Trinkwasser in Teilen des östlichen Bodenseekreises muss abgekocht werden

In bestimmten Wasser-Versorgungsgebieten im östlichen Bodenseekreis sollte ab sofort (Sonntag, 9. Juni 2024) das Trinkwasser abgekocht werden. Bei Kontrollproben wurden mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt, gegen die nun durch die betreffenden Wasserversoger technische Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Bis diese wirken, empfehlen Versorger und Gesundheitsamt, das für den menschlichen Verzehr bestimmte Leitungswasser abzukochen.

Betroffen sind die Wasserversorgung Unteres Schussental (ZWUS), Teile des Versorgungsgebietes der Haslach-Wasserversorgung (rund um das Stadtgebiet Tettnang, Tannau, Langnau), das Gemeindegebiet Langenargen sowie für Teile des Versorgungsgebietes des Wasserwerkes Meckenbeuren (Hochzone rund um Liebenau). Die Kernstadt Tettnang (Städt. Wasserwerk) ist nicht betroffen.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 06.06.2024, 16:16 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Amphibienwanderung: K 7782 zwischen Grasbeuren und Mühlhofen gesperrt

Die K 7782 zwischen Grasbeuren und Mühlhofen ist ab Freitag, 7. Juni 2024 mittels Schranken durchgehend gesperrt (0-24 Uhr). Grund hierfür ist die alljährliche Amphibienwanderung. Die Umleitung erfolgt in Richtung Mimmenhausen auf die L 201 und zurück nach Mühlhofen sowie umgekehrt.

Die Sperrung ist nötig, weil die Jungtiere aktuell in ihre Landlebensräume wandern und hierzu sowohl tagsüber als auch nachts unterwegs sind. Um die Straßensperrung auf ein Minimum zu begrenzen, wird das Umweltschutzamt des Bodenseekreises das Ende der Sperrung an die Wanderungsaktivität der Amphibien anpassen. Üblicherweise dauern die Amphibienwanderungen etwa ein bis drei Wochen.

Hochwasserlage im Bodenseekreis: Update Montag, 3. Juni

Die Hochwasserlage im Bodenseekreis entspannt sich: So sinken die Pegel der Seefelder Aach, Rotach und Schussen aktuell, nachdem die Niederschläge heute geringer ausfielen, als zunächst befürchtet. Einzig die Argen ist aufgrund der Niederschläge im dortigen Einzugsgebiet noch einmal rund einen Meter angestiegen, blieb aber unter dem Niveau vom Wochenende. Laut Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg erreicht der Pegel hier den Scheitelpunkt noch im Laufe des Abends. Nach den aktuellen Wettervorhersagen ist auch in den kommenden Tagen mit sinkenden Pegeln zu rechnen.

Mehr Infos...

Externen Link öffnen

Hochwasserlage im Bodenseekreis: Update Sonntag, 2. Juni

Keine Entwarnung für den Bodenseekreis: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für die kommende Nacht bis Montagabend (3. Juni) weitere Niederschläge und Unwetter mit Starkregen in Teilen des Landkreises voraus. Vor allem entlang der Schussen und der Seefelder Aach muss wieder mit steigenden Wasserpegeln und weiterem Hochwasser gerechnet werden. Aktuell sind die Pegel an Schussen, Argen, Rotach und Seefelder Aach rückläufig. An der Schussen erreichte das Jahrhunderthochwasser am Samstag (1. Juni) seinen Scheitelpunkt bei 4,87 Metern. Die aktuellen sowie die zu erwartenden Pegelstände bildet die Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg ab: https://www.hvz.baden-wuerttemberg.de/

Mehr Infos...

Externen Link öffnen

Update zur Hochwasserlage im Bodenseekreis

Auch für die nächsten 24 Stunden sind im Bodenseekreis Regenfälle angekündigt. Insbesondere an der Schussen bleibt die Lage daher weiterhin angespannt. Auch für die Argen, Rotach und Seefelder Aach kann keine Entwarnung gegeben werden, jedoch sind die Pegelstände dort momentan rückläufig. Die aktuellen sowie die zu erwartenden Pegelstände bildet die Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg ab: https://www.hvz.baden-wuerttemberg.de/

Mehr Infos...

Externen Link öffnen

Bodenseekreis warnt vor akuter Hochwassergefahr entlang der Flüsse

Aufgrund der anhaltenden starken Regenfälle und der damit verbundenen steigenden Wasserpegel besteht entlang der Flüsse im Landkreis derzeit eine akute Hochwassergefahr. Insbesondere an Argen, Schussen, Rotach und Seefelder Aach ist nach den aktuellen Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit extremem Hochwasser zu rechnen. Ebenso sind Überschwemmungen an kleineren Fließgewässern möglich. Der Pegelhöchststand wird nach aktuellen Berechnungen gegen Samstagmittag, 1. Juni 2024, erreicht. Bürgerinnen und Bürger können sich unter folgendem Link über voraussichtlich betroffene Gebiete in ihrer Gemeinde informieren: https://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/public/q/5b6kIXUrZ477Hnlsaytzjf

Mehr Infos und wichtige Hinweise unter...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 24.05.2024, 10:12 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Beispielhaftes Bauen im Bodenseekreis: Architektenkammer und Landkreis vergeben wieder die begehrte Auszeichnung

Gemeinsam mit dem Landratsamt Bodenseekreis führt die Architektenkammer Baden-Württemberg zum achten Mal das Auszeichnungsverfahren „Beispielhaftes Bauen“ durch. Schirmherr ist Landrat Luca Wilhelm Prayon. Gesucht sind zwischen 2018 und 2024 realisierte Objekte in den Bereichen Wohnen, Wohnumfeld, öffentliche Bauten, Industrie- und Gewerbebauten, Garten- und Parkanlagen, Innenraumgestaltungen sowie städtebauliche Projekte. Auch Umbauten und Umnutzungen gehören dazu.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 06.05.2024, 09:53 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

Publikumstag auf dem Abfallerlebnispfad am 8. Mai

Der Abfallerlebnispfad auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Friedrichshafen-Weiherberg ist am Mittwoch, 8. Mai 2024 von 14:00 bis 16:30 Uhr wieder für private Erlebnisbesuche geöffnet. Dann können Klein und Groß auf dem Barfußpfad, am Naturfenster, an den Fühltonnen und am Kräuterbeet ihre Sinne schärfen und an verschiedenen Lernstationen nützliches und spannendes Abfallwissen über Papier, Recycling oder Deponietechnik spielerisch erlernen. Das Angebot ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mehr Infos...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 02.05.2024, 14:26 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Kreistags-Report April 2024

Wichtige Themen und Beschlüsse des Kreistags des Bodenseekreises am 30. April 2024:

+++ Neubau Straßenmeisterei Markdorf +++ Schulentwicklungsplanung beauftragt +++ Biodiversitätsstrategie für den Bodenseekreis +++ Elektrik-Sanierung Landratsamtsgebäude +++

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 02.05.2024, 10:09 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

„Partner der Feuerwehr“: Auszeichnung für Landratsamt als Arbeitgeber

Das Landratsamt Bodenseekreis hat vom Deutschen Feuerwehrverband die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ erhalten. Damit wird gewürdigt, dass außergewöhnlich viele Mitarbeitende in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind und der Arbeitgeber deren Engagement und die Wehren bestmöglich unterstützt. Denn 28 Beschäftigte der Kreisverwaltung sind auch ehrenamtliche Feuerwehrmänner und -frauen. Sie sind bereit, zu allen Tages- und Nachtzeiten auszurücken, wenn Menschen Hilfe brauchen und ihr „Pieper“ Alarm gibt. Das Landratsamt als Arbeitgeber fördert diese Kultur der Hilfsbereitschaft – auch wenn in solch einem Moment die Arbeit liegen bleiben muss. Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbands überreichte Landrat Luca-Wilhelm Prayon im Rahmen der Kreistagssitzung am 30. April 2024 im Landratsamt in Friedrichshafen die Auszeichnung in Form einer Plakette.

Veröffentlicht in: Umwelt & Sicherheit

Veröffentlicht am 24.04.2024, 13:08 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

Brut- & Setzzeit in der Natur: Bitte Rücksicht auf Wildtiere nehmen

Für Reh, Hase, Wildschwein, Vogel und Co. beginnt mit den wärmeren Temperaturen die bis Juli andauernde Brut- und Setzzeit. Dann sind Wald und Wiesen die Kinderstube besonders empfindlicher und schutzbedürftiger Wildtiere. Für den Menschen heißt das: In dieser Zeit bitte besondere Rücksicht auf die Natur nehmen, um die Ruhe- und Lebensräume der Wildtiere nicht zu stören.

Mehr Infos...

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Umwelt & Sicherheit

Veröffentlicht am 17.04.2024, 09:56 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

Radeln im Wald: Schilder weisen künftig auf zu schmale Pfade hin

Radeln und biken im schattigen Wald ist auf breiten Wegen erlaubt. Auf schmalen Pfaden kleiner als zwei Meter und quer durch den Baumbestand zu fahren, ist aber tabu. Darauf weisen im Bodenseekreis künftig über 40 Schilder hin, die aktuell durch Försterinnen und Förster in den Wäldern im Landkreis aufgestellt werden. Sie sind künftig auf stark befahrenen und illegal angelegten Bike-Trails, beispielsweise am Gehrenberg in Markdorf oder im Kreiswald bei Friedrichshafen-Weiherberg, zu finden. Die Schilder sollen dabei vor allem das Bewusstsein der Radler stärken, dass das Abweichen von ausgewiesenen Wegen den Pflanzen und Tieren schaden kann. Das Forstamt des Bodenseekreises appelliert deshalb an alle Waldbesucher, aufeinander Rücksicht zu nehmen und das Schutzbedürfnis von Flora und Fauna zu respektieren.

Mehr Infos...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 07.03.2024, 15:21 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

Wirtschaftsweg zwischen Meersburg, Stetten und Hagnau wird Fahrradstraße: Testphase bis Ende des Jahres

Der parallel zur B31 verlaufende Wirtschaftsweg zwischen Meersburg, Stetten und Hagnau soll eine Fahrradstraße werden. Zunächst bis Ende des Jahres 2024. Dadurch soll der Bodenseeradweg entlastet und gleichzeitig ermittelt werden, ob der Anteil des Radverkehrs auf dieser Strecke generell erhöht werden kann. Das hat die Straßenverkehrsbehörde des Bodenseekreises in Abstimmung mit der Stadt Meersburg und den Gemeinden Stetten und Hagnau in einer rechtlichen Anordnung mit Datum 7. März 2024 verfügt. Sobald die Schilder bestellt und aufgestellt sind, ist die probeweise Fahrradstraße dann in Kraft.

Mehr Infos...

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Umwelt & Sicherheit

Veröffentlicht am 27.02.2024, 09:24 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

Zwei Online-Schulungen für landwirtschaftliche Betriebe: Erstellen einer Stoffstrombilanz

Das Landwirtschaftsamt des Bodenseekreises bietet am Dienstag, 12. März 2024 um 19 Uhr und am Freitag, 15. März 2024 um 13 Uhr zwei Online-Schulungen für landwirtschaftliche Betriebe zum Thema Stoffstrombilanz an. So wird über aktuelle Vorgaben informiert und die Teilnehmenden erhalten eine Anleitung, wie eine Stoffstrombilanz mit dem Programm DüngungBW erstellt werden kann. Eine Anmeldung für eine der Schulungen ist bis Freitag, 8. März 2024 unter Tel. 07541 204-5800 oder per Mail möglich: landwirtschaftsamt-bildung@bodenseekreis.de

Veröffentlicht am 20.02.2024, 10:25 Uhr

Veröffentlicht von Robert Schwarz

Trägervereinbarung für neue Integrierte Leitstelle Bodensee-Oberschwaben in Kraft getreten

Zum Jahresbeginn 2024 ist die neue Trägervereinbarung für die Integrierte Leitstelle (ILS) der Region Bodensee-Oberschwaben in Kraft getreten. Das teilen deren Träger, die Landkreise Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis sowie die DRK Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben gGmbH, in einer gemeinsamen Erklärung mit. Durch die vollständige Zusammenführung der bisherigen Leitstellen Bodensee und Oberschwaben zur Integrierten Leitstelle Bodensee-Oberschwaben entsteht eine der größten Leitstellen in Baden-Württemberg. Die ILS ist in den drei Landkreisen zuständig für die gesamte Notrufannahme (112), Alarmierung, Einsatzabwicklung und Dokumentation aller Einsätze der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen sowie des THW in der Region Bodensee-Oberschwaben.

Mehr Infos ...

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 19.02.2024, 16:32 Uhr

Veröffentlicht von Lars Gäbler

VLF-Mitgliederversammlung am 5. März

Der Verein Landwirtschaftlicher Fachbildung Bodenseekreis e. V. (VLF) lädt Mitglieder und Interessierte am Dienstag, 5. März 2024 um 19:30 Uhr zur Mitgliederversammlung ein. Im Kulturhaus Mühle in Oberteuringen in der Eugen-Bolz-Straße 3 wird Landwirt Patrick Kübler aus Tettnang seinen Milchviehbetrieb vorstellen und insbesondere auf den neuen Kompostierungsstall eingehen. Zudem stehen einige Ehrungen auf dem Programm: So werden 15 goldene Meisterbriefe an Menschen verliehen, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung bestanden haben. Geehrt werden auch vier Betriebe für die Teilnahme an der landesweiten Aktion „Gläserne Produktion“ sowie 25 Ernteermittler des Bodenseekreises für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich.